VALYEAR – REVOLUTION FEAR

VALYEAR

Titel: REVOLUTION FEAR

Label: WORMHOLEDEATH

Spieldauer: 35:10 Minuten

Die (Alternative) Metal-Band VALYEAR aus Toronto besteht aus Sänger und Namensgeber Chad Valyear, Gitarrist Geoff Wilson, Bassist Joe Petralia und Drummer Nick Mavroukas und veröffentlicht ihren neuen Longplayer “Revolution Fear“. Der kanadische Vierer verweist auf stilistische Bandbreite und Einflüsse „von Hank Williams bis Meshugga“. Heraus kommt dabei solider, unspektakulärer Heavy Metal, der manchmal in Hard Rock-Gefilde abdriftet, manchmal in die Alternative/Grunge-Ecke schielt oder mit ganz leichten Prog-Anleihen aufwartet.

Der gute Opener ‘Beneath The Machine’ weist aufgrund des Riffings, aber vor allem wegen der an John Bush erinnernden Vocals, wie auch einige andere Songs, Parallelen zu dessen momentaner (Armored Saint) und ehemaliger (Anthrax) Band auf. Weitere Highlights sind vor allem wegen der gelungenen, im Gedächtnis haften bleibenden Refrains und der interessanten Lyrics die beiden Tracks ‘Like A Zombie’ und ‘Rise My Enemy’.

Die übrigen Songs sind beileibe nicht schlecht, aber vieles dümpelt so vor sich hin und wenig setzt sich dauerhaft in der Erinnerung fest. Alle acht Stücke kann man hören, hat aber nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben, wenn man es nicht getan hätte. Trotz vorhandener Energie und Dynamik sind die doch etwas gleichförmigen, wenig abwechslungsreichen Kompositionen selten außergewöhnlich und wenig mitreißend. An diesem durchwachsenen Eindruck vermag leider auch der sowohl sound- als auch gesangstechnisch verunglückte Live-Bonus-Track ‘Screams’ nichts mehr zu retten.

Michael Gaspar vergibt 6 von 10 Punkten