URIEL – MULTIVERSE

URIEL

Titel: MULTIVERSE

Label: WORMHOLEDEATH

Spieldauer: 33:48 Minuten

URIEL ist eine Symphonic Folk Extreme Metal-Band aus Kanada, die im Oktober 2019 nach ihrem Debüt „Remains Of Innocence“ (2016) ihren Zweitling „Multiverse“ veröffentlicht hat. Dieser wird nun also ziemlich genau zwei Jahre später unverändert erneut erscheinen und im CD-Format über die Bandcamp-Seite der Band vertrieben.

Dargeboten wird eine Mischung aus melodischem Death und einer Menge Folk Metal, so richtig viel Symphonisches kann man nicht ausmachen. Dagegen gehören Harfe, Violine und Cello fest zum Lineup. Der Gesang besteht aus weiblichen Clean-Anteilen von Frontfrau Gaia Guarda und Screams und kehligen Growls von Philippe Paquette.

Doch zum einen sind genau letztere auf die Dauer einfach zu eintönig und langweilig und wirklich keine Ohrenschmeichler. Und zum anderen wirken die Kompositionen wenig zwingend und immer irgendwie überladen und hektisch. Zudem harmonieren die beiden Stimmen nicht wirklich gut miteinander und auch die Gitarren- und Streicher-Parts stehen sich oftmals gegenseitig im Weg.

Und wenn beispielsweise bei ‘A Thousand Burdens’ zu den beiden Stimmen, Gitarrengewitter, Rhythmusfraktion samt Blastbeats und den Streichinstrumenten auch noch Piano-Klänge und weitere Orchestrierungen hinzutreten wird das einfach zu viel des Guten und stellt höchste Ansprüche an Songwriting und Arrangements, welchen diese nicht genügen können.

Doch es gibt auch einige Lichtblicke und teilweise gute Ansätze. So sind Teile von ‘Mysterious Dancer’ interessant und packend. Auch das solide ‘Blood Forest’ und das hymnische ‘War Hammer’ deuten an, was möglich wäre. Und die abschließende Ballade ‘A Heart Underneath’ gefällt sogar richtig gut, verzichtet allerdings auch auf viele der genannten Elemente und glänzt mit mehrstimmigem, komplett weiblichen Gesang.

Michael Gaspar vergibt 5 von 10 Punkten