TULKAS – THE BEGINNING OF THE END EP

TULKAS

Titel: THE BEGINNING OF THE END EP

Label: NOBLE DEMON

Spieldauer: 23:56 Minuten

Sauber produzierten Thrash gibt es zur Genüge, aber oft mangelt es den Bands am rechten Händchen für’s Songwriting. Die Mexikaner TULKAS verbinden vordergründig die raue Energie Overkills mit dem schleimigen Appeal Exumers und dem selbstreflektierten Songwriting neuerer Thrash-Acts wie Warbringer oder Lazarus AD. Ihr meist im gehobenen Midtempo voranstampfender Sound ist absolut kompetent in Szene gesetzt (Bass!), sucht man jedoch nach zwei bis drei Durchläufen nach sich nachhaltig einfräsenden Widerhaken, so bleiben allenfalls die schönen, abwechslungsreich inszenierten Riffs von “Extinction” hängen. Javier Trapero brüllt ohne großes Alleinstellungsmerkmal durch die gut 20 Minuten und lässt sich dabei von Gangshouts der anderen Bandmitglieder unterstützen, ohne dass die Gesangsarrangements in irgendeiner Weise Ausrufezeichen setzen könnten. Somit ertönt nach dem Cover von Metallicas “The Shortest Straw” (brav runtergezockt) ähnlich wie kürzlich bei At Sacrament lediglich Höflichkeitsapplaus.

Patrick Müller vergibt 6 von 10 Punkten