THE WARNING – MAYDAY (EP)

THE WARNING

Titel: MAYDAY (EP)

Label: LAVA RECORDS/UNIVERSAL

Spieldauer: 24:18 Minuten

THE WARNING sind eine komplett weibliche Rockband und mit über 120 Millionen YouTube-Views eine gar nicht mal so kleine Internetsensation, die schon den ein oder anderen, weiteren Achtungserfolg feiern durfte. Denn nicht zuletzt war man, unterstützt von der italo-kanadischen Pop- und R’n’B-Sängerin Alessia Cara, mit seiner Version von ‘Enter Sandman’ auf dem kürzlich erschienenen Tribute-Album “The Metallica Blacklist” vertreten.

Zudem handelt es sich bei dem Trio um eine reine (und äußerst junge) Familienangelegenheit, denn es besteht aus den drei Schwestern Daniela “Dany” (Gitarre, Gesang), Paulina “Pau” (Schlagzeug, Gesang, Klavier) und Alejandra “Ale” Villarreal (Bass, Klavier, Backgroundgesang).

Das Schwesterntriumvirat spielt einen flotten, modernen, frischen, eingängigen Rock-/Metal-Mix mit variablen weiblichen Vocals, der bei aller Eingängigkeit aber nicht 0815 daherkommt, sondern gottlob über Ecken und Kanten und eine gewisse Eigenständigkeit verfügt.

Die hymnische Single ‘CHOKE’ ist ein echter Ohrwurm mit viel Energie und Dynamik, aber der noch etwas schnellere, groovige und radiotaugliche Opener ‘DISCIPLE‘ gefällt fast genauso gut. Mein Favorit ist allerdings das abschließende ‘MARTIRIO’ mit seinen komplett spanischen Lyrics.

Darin wird mit verschiedenen Lautstärken, Härtegraden und Rhythmen gespielt und unwissend, welche Qualen inspirierend durchstanden wurden, werden die Emotionen auch und vor allem durch die packenden Vocals bestens transportiert.

Da auch die übrigen drei Tracks solide, zeitgemäße Rocksongs sind, ergibt sich ein rundum stimmiger und gelungener Kurzplayer, der Lust auf mehr macht, und dem talentierten Trio zumindest im amerikanischen Raum den Durchbruch bescheren könnte.

Michael Gaspar vergibt 7,5 von 10 Punkten