HERZEL – LE DERNIER REMPART

HERZEL

Titel: LE DERNIER REMPART

Label: GATES OF HELL RECORDS

Spieldauer: 36:04 Minuten

HERZEL kommen aus der Bretagne, tragen ihre Songs in französischer Sprache vor und spielen, laut Beipackzettel, leicht progressiv angehauchten Epic Metal. So weit, so ‘kann-ich-nicht-bestätigen’. Denn das musikalische Grundgerüst auf dem Debutalbum “Le Dernier Rempart” baut auf klassischem (NWOB)Heavy Metal mit Protoelementen auf. Epik oder gar Progressivität ist nur in Spurenelementen vorhanden. Am Ehesten vielleicht noch in der Melodieführung des Gesangs zu finden.

Ist das jetzt schlecht? Nein, denn die fünf Songs sind rund komponiert, kommen häufig im beliebten Galopprhythmus daher, und weisen durch das Einstreuen keltischer Melodien zudem, neben den französischen Texten, ein weiteres originelles Element auf. Sänger Thomas Guillessers Stimme passt mit der mittelhohen Stimmlage sehr gut und gelegentlich läßt er auch mal den einen oder anderen hohen Scream erschallen. Im kurzen keltischen Zwischenstück ‘Le Dernier Rampart’ und am Ende des Abschlußsongs ‘L’Ultime Combat’ kommt zudem eine ‘an talabard’, so eine Art bretonische Schalmei, zum Einsatz. Ein weiterer Farbtupfer im musikalischen Gesamtbild. Aber vollkommen mitreissen und überzeugen können HERZEL auf “Le Dernier Rempart” dann doch nicht. Das liegt zum einen daran, dass die Songs oft zu gleichförmig aufgebaut sind, die Refrains keinen allzu hohen Wiedererkennungswert besitzen. Zum anderen ist die Produktion merkwürdig zurückhaltend. Alles ist blitzblank und sauber produziert, was nicht nur eine leichte Holprigkeit bei der Schlagzeugarbeit offenlegt, sondern auch die Musik sehr zahm klingen lässt. Mehr Kantigkeit, Punch, Klauen und Zähne hätten dem Gesamteindruck einen Riesengefallen getan.

Somit haben HERZEL zunächst einmal ein anständiges Zeichen gesetzt und vielleicht auch ein Versprechen für die Zukunft gegeben. Das Potential ist groß, schauen wir, ob es mit dem nächsten Album effizienter ausgeschöpft wird.

Dirk Eckhard vergibt 7,5 von 10 Punkten