FURIOUS TRAUMA – DECADE AT WAR

FURIOUS TRAUMA

Titel: DECADE AT WAR

Label: MASSACRE

Spieldauer: 65:39 Minuten

Die dänischen Thrasher FURIOUS TRAUMA veröffentlichten in den 90er Jahren drei Alben und eine EP, bekannt ist mir davon allerdings nichts. Nach nunmehr 21 Jahren hauen sie also mit ‘Decade At War’ quasi ein Comeback-Album raus. Und das bestätigt in weiten Teilen, warum FURIOUS TRAUMA auch in den 90ern keine Bäume ausreissen und bleibenden Eindruck hinterlassen konnten.

Der ultrafette Antsound-Mix aus dem Hause Tue Madsen kann nämlich nur ein bis zwei Songs bei diesem, noch dazu viel zu langem, Album davon ablenken, dass das Songwriting permanent zwischen Nichtssagend und Unentschlossen pendelt. Das Intro versucht noch bei klassischen Metallica anzudocken, dann vier Songs, die absolute Thrash-Metal-Stangenware repräsentieren, dann eine Marilyn-Manson-Coverversion von ‘The beautiful people’, ach nee, der Song heißt ‘Hooligan’ und soll eine FURIOUS TRAUMA-Eigenkomposition sein. Es folgt eine scheinbar ewig dauernde Halbballade, die mehr in Richtung NuRock tendiert.
Und so setzt sich das ganze Dilemma über den Rest des Albums, mit Elementen aus Groove-Thrash, NuMetal, Modern Rock und eindimensionalem Gebrülle fort. Sollte doch mal ein Riff so richtig zupacken, wie zum Beispiel bei ‘The Cartoon’, dann passt der Refrain nicht dazu. Vor allem wissen FURIOUS TRAUMA einfach nie, wann ein Song zu Ende sein sollte.

Ich weiß allerdings, wann ich eine Plattenkritik beenden sollte, und das ist im Falle von FURIOUS TRAUMA nicht dann, wenn’s am Schönsten ist. Schön ist hier nämlich nicht viel.

Dirk Eckhard vergibt 3 von 10 Punkten