EXARSIS – SENTENCED TO LIFE

EXARSIS

Titel: SENTENCED TO LIFE

Label: MDD

Spieldauer: 41:07 Minuten

EXARSIS, die griechischen Thrasher, sind zurück. Und auf ihrem fünften Album ‘Sentenced To Live’ gibt es wieder neun Mal voll und einmal ein bisschen auf die Fresse.

Mit Rückkehrer Chris Tsitsis an der Klampfe, der ja bekanntermassen zwischenzeitlich seinen Dienst bei den Suicidal Angels verrichtet hat, und der dieses Jahr schon auf dem Bonded-Debut glänzen konnte, ist allerhöchstes Niveau bei der Gitarrenarbeit gewährleistet. Genauso, wie sich wieder viele Geister an der Stimme von Nick Tragakis, der nicht selten an Jason McMaster in höchsten Lagen erinnert, scheiden werden.
Ein klein wenig haben EXARSIS an der generellen musikalischen Ausrichtung geändert. Wurde der häufig an Forbidden gemahnende Bay-Area Stil früher noch oft durch Crossover-Thrash-Riffs der Marke Nuclear Assault aufgelockert, so fällt dieses Stilmittel auf dem neuen Album bis auf ein kurzes Aufblitzen im Abschlußtrack ‘New War Order’ fast vollständig unter den Tisch.
Nichtsdestotrotz wird das Tempo durchgehend hochgehalten und gerade die Gitarrensoli kommen teilweise halsbrecherisch waghalsig, trotzdem immer hochmelodisch und präzise daher. Die Bremse wird nur bei einem Song getreten, zumindest zu Beginn von ‘Against All Fears’, der sich inhaltlich mit der inneren Zerrissenheit bei einer aufkommenden Depression auseinandersetzt und der zur Verdeutlichung von gleich drei Sängern eingesungen wurde. Nick wird hier von Chronospheres Pyros Lafias und Bio-Cancers Lefteris unterstützt.

Ansonsten bleibt das Gaspedal konsequenterweise auf dem Bodenblech, und da gehört es bei EXARSIS verdammt noch mal auch hin. Das ohnehin schon hervorragende Thrashjahr hat noch einmal ein Highlight rausgehauen.

Dirk Eckhard vergibt 8,5 von 10 Punkten