COBRA SPELL – LOVE VENOM EP

COBRA SPELL

Titel: LOVE VENOM EP

Label: EIGENPRODUKTION / US-IMPORT

Spieldauer: 17:04 Minuten

Sonia Anubis (ex-Burning Witches) und Idle Hands-Gitarrist Sebastian Silva haben sich hier zusammengetan, um den 80ern zu huldigen. Nicht, dass dies im Jahre 2020 ein neuer Ansatz wäre, jedoch tun die beiden dies so geschmackvoll, wie nur wenige Clones der goldenen Ära des Heavy Metal. Dabei orientiert man sich an Cinderella, Dokken oder den Scorpions (Titeltrack!) und addiert dazu ein wenig Alice Cooper-Zirkus, wobei positiv ins Gewicht fällt, dass die Gitarren immer schön knarzen dürfen. Die femininen Vocals von Alexx Panza passen wunderbar zu den schneidenden Hardrock-Riffs der beiden Bandgründer, die sich in einem transparent austarierten Soundumfeld entwickeln dürfen. Lediglich “Shake Me” entwickelt dabei einen leicht cheesigen Geruch, ansonsten rockt die Chose absolut überzeugend nach vorne. Well done!

Patrick Müller vergibt 8 von 10 Punkten