BITTERNESS

Titel: DEAD WORLD ORDER

Label: G.U.C.

Spieldauer: 42:30 Minuten

BITTERNESS aus Baden-Würtenberg kann man gewiss nicht vorwerfen auf der faulen Haut zu liegen, denn sieben Longplayer in neunzehn Jahren ihres derzeitigen Bestehens sind ganz ordentlich. Allerdings ist der letzte Output „Resurrexodus“ mittlerweile schon fünf Jahre her. Nach Einfuhr des neuen Drehers „Dead World Order“ kann ich nur sagen, dass sich das Warten gelohnt hat. Hier gibt es fetten Thrash Metal auf die Ohren, der mich des Öfteren an die Amis von Forbidden erinnert. Messerscharfes Riffing, fette Rhythmusarbeit und ein ordentliches Thrash Organ, in diesem Falle von Frank Urschler, ergeben in Kombination mit gelungenen Songs einen ordentlichen Ohrenschmaus. Tracks wie der schleppend beginnende Titeltrack „Dead World Order“ der später in einen fetten Stampfer wechselt, das überwiegend speedlastige „Idiocracy“ – geiler Titel übrigens -, der fette Forbidden mäßige Brecher „Forward Into The Past“ und das abwechslungsreiche „Blood Feud“ müssen weder hinter der nationalen noch internationalen Konkurrenz zurück stecken. Der Sound ist gut, das Coverartwork mit nem gesellschaftskritischen Anstrich….so zeigen BITTERNESS, dass man nicht unbedingt über den großen Teich schielen muss um geilen Thrash zu hören.

Ludwig Lücker vergibt 8,5 von 10 Punkten


Anzeige

Sofort DEAD WORLD ORDER anhören? Dann check mal das Album bei Amazon Music. Noch kein Account? Dann jetzt einfach testen und mehr als 50 Millionen Songs streamen. Unverbindliche 30-Tage-Probemitgliedschaft möglich. Für bestehende Prime-Mitglieder bereits ab 7,99 EUR / Monat oder 79 EUR / Jahr bzw. für Non-Prime Mitglieder 9,99 EUR / Monat. Ermäßigung für Studenten ab 4,99 € / Monat möglich! Weitere Infos hier!