You are currently viewing METALWINGS – Die perfekte Symbiose aus Klassik und Metal

METALWINGS – Die perfekte Symbiose aus Klassik und Metal

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:

Hallo, Stela! Ihr habt am Samstag, 19.06.21, auf dem „Chuprene Open Air“ in Eurer Heimat Bulgarien gespielt. Wie war es, nach einer so langen Zeit wieder auf der Bühne zu stehen?

Hallo! Vielen Dank für dieses Interview und die tolle Rezension, die Du zu unserem Album geschrieben hast. Zu Deiner Frage: es war großartig, beim Chuprene Open Air zu spielen, nach zwei Jahren, in denen wir keine Gelegenheit hatten, vor Publikum aufzutreten. Die Organisation des Festivals war super, die Stimmung grandios, das Wetter war auf unserer Seite und sowohl das Publikum als auch wir erlebten etwas Großartiges, sehr Emotionales.

Wie lebendig und ausgeprägt ist die Metal-Szene in Bulgarien?

Es gibt hier ständig neue, großartige Bands. Leider gibt es fast keine Bühnen und Clubs mehr, wo Metalbands spielen können und es ist ziemlich schwierig, die Veranstalter der großen Festivals zu erreichen, um die Möglichkeit zu haben, auf einer größeren Bühne zu spielen. Leider ist in Bulgarien in den letzten 10 Jahren die Leidenschaft des Publikums für Metal-Musik irgendwie verschwunden – die Leute haben die großen Bands satt, die in Bulgarien Konzerte gegeben haben, und sind den lokalen Bands und ihrer Produktion gegenüber irgendwie gleichgültig geworden. Auch die Medien unterstützen in keiner Weise Metal-Bands und es ist im Allgemeinen schwer, hier als Band zu überleben, wenn man Metal, insbesondere Symphonic, macht.

Kannst Du uns eine weitere talentierte Band aus Deinem Heimatland empfehlen?

Im Moment kann ich die Band Ani Lo. Projekt empfehlen.

Wenn du METALWINGS, Deine Bandkollegen und Euren Stil in wenigen Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

METALWINGS ist eine Palette aller möglichen Farben, Klänge, Träume und Emotionen, die man in eine Metal-Band stecken kann.

Was ist der Ursprung des Bandnamens? Hat er eine tiefere Bedeutung?

Als ich über einige Namensoptionen nachdachte, wollte ich, dass es eine Kombination verschiedener Elemente ist. Und weil unsere Musik Klassik mit Metal verbindet, habe ich beschlossen, dass auch unser Name verschiedene Elemente vereinen könnte, so wie die Stärke des Metalls und die Zartheit der Flügel.

Was sind deine Haupteinflüsse und Lieblings-(Symphonic-)Metal-Bands?

Ich bin hauptsächlich von den großen klassischen Komponisten wie Mozart und Beethoven beeinflusst. Was Metal-Bands angeht – ich würde nicht sagen, dass eine mich besonders beeinflusst hat, die Musik zu machen, die ich gerade mache. In unserem Musikstil höre ich gerne Nightwish und Epica, aber ich höre sie eher als Musiker denn als Fan.

Ich weiß, dass Du klassischen Gesang und Violine studiert hast und auch an der Universität in Musik unterrichtest. Aber was ist Deine erste bzw. größte Liebe – die Stimme oder die Geige?

Ich würde sagen, meine größte Liebe ist die Stimme. Wenn ich singe, fühle ich mich absolut frei. Durch meine Stimme drücke ich die Emotionen in mir aus. Durch die Violine bin ich aufgrund meiner klassischen Ausbildung aufmerksamer und präziser, aber beim Gesang bin ich ganz ich selbst.

Unsere Glückwünsche zu “A Whole New Land”. Wie Du weißt, liebe ich es ebenfalls. Besonders die Ausgewogenheit zwischen Bombast, symphonischen Elementen, Riffs und den großartigen Vocals. Kannst Du beschreiben, wie Du ein Stück findest (textest und komponierst), das den Anforderungen an den „Band-Standard“ genügt?

Danke für deine netten Worte und ja – aus der Rezension habe ich erfahren, wie sehr dir das Album gefallen hat, was mich sehr freut. Was die Auswahl eines Songs angeht, der den Standards der Band entspricht, bin ich zunächst extrem kompromisslos. Bis ich überzeugt bin, dass der Song meine Kriterien zu 100% erfüllt, höre ich nicht auf, daran zu arbeiten. Manchmal habe ich einen Song von Grund auf überarbeitet, nachdem ich bereits wochenlang daran gewerkelt hatte. Ich entscheide ziemlich schnell, dass etwas nicht gut genug ist und ändere es komplett. Es gibt einen sehr wichtigen Moment, in dem ich realisiere, dass der Song in Bezug auf Musik und Text fertig ist. Dies ist der Moment, in dem ich ihn als Zuhörer genießen kann – wenn ich keine Anmerkungen mehr an und über mich selbst habe und der Song alle meine Wünsche erfüllt, in Bezug auf eine interessante Geschichte, Komplexität der Harmonie, verschiedene Teile, Tempowechsel usw., schicke ich ihn an die Jungs, damit sie anfangen, daran zu arbeiten.

Im Review habe ich behauptet, dass ‘Killer Of The Angel’s Love‘ der Haupt-Track und Über-Song des Albums ist und alle Eure musikalischen Markenzeichen vereint. Würdest Du mir da zustimmen?

Ich würde sagen, du hast die Energie dieses Songs sehr gut gespürt – er ist wirklich einer meiner Favoriten auf diesem Album. Sehr komplex in kompositorischer Struktur, Tempowechsel, Modulationen, dramatischen und dynamischen Passagen, sanfter Stille und ständigem Kampf zwischen Gut und Böse. Ja, ich stimme definitiv zu, dass dieser Song all die Schönheit, Kraft, Epik und Leidenschaft unserer Musik in sich vereint.

Auch die Violinen-Passagen, die den Sound einzigartig machen, und die von Zeit zu Zeit eingesetzten aggressiven, männlichen Vocals, haben mir sehr gut gefallen. Könntest Du Dir vorstellen, diese(n) musikalischen Mittel öfter einzusetzen?

Dies ist definitiv die Richtung, in die wir gehen möchten.

Der Text des letzten, ein wenig melancholischen Stücks ‘Milo Meo Liebe‘ ist in Deiner Muttersprache verfasst. Was kannst du über den Inhalt, die Bedeutung und ggf. den Ursprung dieses emotionalen, letzten Liedes verraten?

Auf Englisch lautet der Titel des Liedes „My Dear Love“. Das Lied ist nicht einem geliebten Menschen gewidmet, sondern Bulgarien. Das Lied ist sehr emotional und wichtig für mich, weil ich all meine Liebe für Bulgarien und unser Volk hineinstecke, in der Hoffnung, dass es unseren Glauben und unsere Stärke zurückgewinnt. Da ich weiß, dass Musik heilen kann, hoffe ich insgeheim, dass dieses Lied den Geist der Bulgaren wiederbelebt, sie in ihre Heimat zurückbringt und sie daran erinnert, welch eine großartige Nation wir waren und wie schön das Land ist, in dem wir leben. In den letzten Versen des Liedes wird gesungen: „Ich bete für mein Herz – damit die Sonne aufgeht, damit der Glaube gesät wird“.

Vielen Dank für das Gespräch!