FLOOR JANSEN, ANNEKE VAN GIERSBERGEN – Oberhausen

FLOOR JANSEN – ANNEKE VAN GIERSBERGEN

07. Mai 2023

Oberhausen, Turbinenhalle 2

Wenn bei einem Konzert vor Beginn und in der Umbaupause Pink, Adele und die Foo Fighters vom Band kommen, liegt der Verdacht nahe, dass es sich nicht um die brettharte, metallische Vollbedienung handelt, sondern sowohl Pop- als auch Rockfans auf ihre Kosten kommen werden.

So gab sich also zum Abschluss des vergangenen Wochenendes Nightwish-Front- und Powerfrau FLOOR JANSEN in der Oberhausener Turbinenhalle die Ehre und die Fans pilgerten in großer Menge zum Ort des Geschehens. Die Turbinenhalle zwo ist an diesem Maiabend bestens gefüllt und es hat eine Weile gedauert, bis die sich über den Parkplatz windende Schlange an Menschen im Gebäude verschwunden ist. Doch der Reihe nach…

ANNEKE VAN GIERSBERGEN

Mit ANNEKE VAN GIERSBERGEN hat ihre niederländische Landsfrau einen guten, passenden und kompetenten Special Guest gefunden. Dabei füllt die ehemalige The Gathering und aktuelle Vuur Sängerin die Bühne komplett allein aus, denn begleitet wird sie nur von Beats und ab und an einem Halbplayback, die sie von einer analogen Bandmaschine und einer Art Loopstation abruft.

 

Dabei weiß der größtenteils reduzierte, akustische Alternative Rock, den die 50-Jährige solo zelebriert, den Anwesenden durchaus zu gefallen und wird mit einer Menge Applaus bedacht. So das eröffnende `Agape´, das flotte, augenzwinkernde `I Saw A Car´ sowie ´Hurricane´ vom aktuellen “The Darkest Skies Are The Brightest“ Album.

Noch besser kommen allerdings die Coverversionen im Verlauf des etwa halbstündigen Auftritts beim Publikum an, darunter der balladeske The Gathering Track `Saturnine´ vom Dreher “If Then Else“ (2000). So richtig elektronisch und eingängig wird es dann beim Kate Bush Klassiker `Running Up That Hill´. Und ein wenig rockig und metallisch geht es mit dem Ayreon Stück `Valley of the Queen´ sowie ´Like a Stone´ von Audioslave, dem leider 2017 verstorbenen Soundgarden, Temple of the Dog und eben Audioslave Frontmann Chris Cornell gewidmet, schließlich doch noch zur Sache.

FLOOR JANSEN

Zu den Klängen der Hymne `Fire´ von ihrem gerade veröffentlichten ersten Soloalbum als umjubeltem Einstieg kommt die mittlerweile zur weiblichen Metalikone mutierte, stürmisch begrüßte FLOOR JANSEN auf die Bühne. Die Niederländerin wird von Anfang an auf Händen getragen und der Empfang des Oberhausener Auditoriums grenzt wie überall beinahe an Heldenverehrung.

Floor Jansen – Oberhausen 2023

Das sehr gemischte Publikum – vom Kuttenträger in den besten Jahren bis zum Rentnerehepaar und vom Finanzbeamten bis zum Teufelsanbeter ist alles vertreten – wird im Folgenden mit dem ersten Northward Song und dem packenden weiteren Solotrack `Invincible´ begrĂĽĂźt. Die StĂĽcke der Band, in der die KĂĽnstlerin gemeinsam mit Pagan´s Mind Gitarrist Jorn Viggo Lofstad sperrigen, gradlinigen, manchmal etwas dissonanten Hardrock in der Tradition von Skunk Anansie und den Foo Fighters macht, scheinen nicht auf komplett ungeteilte Gegenliebe aller Anwesenden zu stoĂźen.

Die Setliste wurde gegenüber den Auslandsgigs nur geringfügig verändert und um zwei deutschsprachige und aus der VOX TV-Show „Sing meinen Song“ bekannte Lieder ergänzt. Durch die neunte Staffel der Sendung wurde die Sängerin 2022 einem breiteren Publikum bekannt. Eine sehr gute Entscheidung, denn die Versionen von `Anfassen´ von Johannes Oerding (und nicht Oerdinger, auch wenn die von FLOOR JANSEN hier vermutlich gemeinte Biermarke nochmal geringfügig anders heißt) und `So schnell vorbei´ von Clueso gehören zu den absoluten Fanlieblingen und Abräumern des Tages.

Die bekanntermaßen mit Sabaton Drummer Hannes van Dahl verheiratete und in Schweden lebende Nightwish Frontfrau glänzt mit Ausstrahlung, Aura und ihrer großartigen Stimme. Sie wirkt glücklich, zufrieden und in sich ruhend und führt sympathisch und mit zum größten Teil deutschsprachigen Ansagen durch den Abend. Sie strahlt und sieht augenzwinkernd in ihrer zweiten Schwangerschaft den Vorteil, eventuell falsche Töne auf das Baby schieben zu können, welches wohl fühlbar gut „mitgeht“.

Diesen Umstand drückt sie im Zusammenhang mit dem Northward-Song `Paragon´ von 2008 nochmals aus. Damals sah sie ihre künstlerische Idealvorstellung und Selbstverwirklichung noch schemenhaft am Horizont, während sie sich dieser nun über eine Dekade später, etwas älter, eindeutig gereift und eine Spur weiser deutlich nähergekommen sieht und mit dem Titel ihrer Soloscheibe “My Paragon“ nun die musikalische Antwort gibt.

Der Schwerpunkt liegt auf den leisen Tönen, die Sängerin erweist sich einmal mehr als Balladenqueen und Meisterin der großen Gefühle. So bestreitet sie den Mittelteil des Gigs mit Akustikgitarre und auf einem Barhocker sitzend, um unter anderem das ihren anwesenden Eltern gewidmete `Our Decades In The Sun´ (Nightwish) vom Album “Endless Forms Most Beautiful“ (2015) und die After Forever Ballade `Strong´ zu performen, die zum emotionalen Höhepunkt gerät, bei welcher der gerührten 42-Jährigen am Ende gar kurz die Stimme versagt.

Floor Jansen – Oberhausen 2023

Doch legt man die Publikumsreaktionen bei einigen der flotteren After Forever Stücken und Solosongs wie `Storm´ und anderen zugrunde, wäre die ein oder andere weitere schnelle Nummer wohl auch keine allzu schlechte Idee gewesen, doch auch so wird die Sängerin gebührend abgefeiert. Wer eine wilde Metalsause erwartet hat, der wird vermutlich enttäuscht nach Hause gegangen sein, denn im Ansatz gebangt wird nur bei den beiden etwas härteren After Forever Nummern `Energize Me´ und `Face Your Demons´ und die bereits erwähnte Ballade bleibt auch der einzige heute dargebotene Track der Symphonic Metal Hauptband.

Doch der GroĂźteil des Publikums scheint mit dem Solomaterial der KĂĽnstlerin vertraut zu sein, denn die halbe Halle zeigt bei der Frage nach den Besitzern des Albums auf und singt lautstark mit. Diese bekommen die ultimative Vollbedienung, denn im Verlauf der knapp einhundert Minuten werden alle zehn Songs des DebĂĽts heute gespielt.

Mit den aus dem Titelsong und dem flotten `Daydream´ bestehenden kurzen Zugabenblock werden die Anwesenden glücklich in den Abend entlassen. Gerne wieder egal ob solo oder am 12. Juni beim Abschlusskonzert mit Nightwish im Amphitheater Gelsenkirchen, bevor es in die Album- und Babypause geht!

Setliste Floor Jansen:

Fire (Intro)

Fire

Storm in a Glass (Northward Song)

Invincible

Anfassen (Johannes Oerding Cover)

Armoured Wings

Bridle Passion (Northward Song)

While Love Died (Northward Song)

Energize Me (After Forever Song)

Paragon (Northward Song)

Storm

Hope

Our Decades in the Sun (Nightwish Song)

Strong (After Forever Song)

Me Without You

The Calm

Face Your Demons (After Forever Song)

So schnell vorbei (Clueso Cover)

Come Full Circle

Encore:

My Paragon

Daydream

Invincible (Instrumental/Outro)

 

Text: Michael Gaspar

Photo Credits: Sven Bernhardt