Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: THRUST

THRUST

HARVEST OF SOULS (44:19 min.)

PURE STEEL /
Wer „Fist Held High“, den Klassiker der Truppe aus Chicago, aus dem Jahre 1984 nicht kennt, sollte gefälligst seine Kutte abgeben. Allerdings werden die schon 1981 gegründeten THRUST häufig nur auf dieses Kultwerk reduziert, obwohl es mit dem 2002er Dreher „Invitation To Insanity“ und dem 2015er Langeisen „Reincarnation“ noch zwei weitere Silberlinge gab, die aber, teils auch zu Recht, eher untergingen. Heuer haben sich die Jungs wieder zusammengerauft und veröffentlichen über Pure Steel das brandaktuelle „Harvest Of Souls“. Mit dem abwechslungsreichen, mit Gang-Shouts versehenen Opener „Deceiver“, dem hymnischen Midtempo-Banger „Immortal“, dem nach doomigem Einstieg eher hymnischen „Blood King“ und dem schleppenden „Feel The Pain“ haben THRUST jedenfalls gute Argumente für den Kauf des Albums, was durch die beiden besten Songs, das hymnische „Kill Or Be Killed“ und das stampfende „Sorceress“, noch einmal extrem verstärkt wird. Der Sound ist nicht brilliant, geht aber in Ordnung. Das Artwork ist natürlich Geschmackssache, passt aber durchaus in die Reihe der bisherigen Outputs. Zwar ist der Band kein zweites „Fist Held High“ gelungen - die Achtziger sind halt auch vorbei - aber ein richtig gutes Metal-Album ist der neue Longplayer definitiv geworden.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler