Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: SOLSTICE

SOLSTICE

WHITE HORSE HILL (46:56 min.)

INVICTUS /
"New Dark Age" lief (nicht nur) bei mir vor zwanzig Jahren mit einem ikonischen Artwork und seinen wunderbar sehnsüchtigen, mächtig Folk-beeinflussten Epic-Doom-Hymnen offene Ohren ein und zählt im Underground auch heute noch zu einem wohl gehüteten Schatz. Die Musiklandschaft sieht anno 2018 deutlich anders aus, und so müssen sich die Briten heute starker Konkurrenz stellen. Und sie tun dies mit breiter Brust. Paul Thomas Kearns´ Stimme verleiht Solstice eine noch homogenere Note, seine Stimme stellt sich bedingungslos in den Dienst der Kompositionen von Rich Walker, dessen Riffs hier gebändigter, zupackender agieren als auf sämtlichen Vorgängern, während die herrlich sehnsuchtsvollen, schwebenden Gitarrenharmonien, die nicht zuletzt als Alleinstellungsmerkmal fungieren, zum Glück allenthalben ertönen. Textlich wie musikalisch taucht "White Horse Hill" tief in die Welt englischer Mythen ab und vertont diese ebenso kongenial wie authentisch. So entsteht ein dicht gewobener Klangkosmos, der durch diverse Zwischenspiele und insbesondere den Totengesang "For All Days, And For None" aufgelockert wird. Was mir jedoch im Vergleich zu "New Dark Age" ein wenig fehlt, sind die entfesselten Hooks Morris Ingrams; Kearns nimmt sich diesbezüglich etwas ZU sehr zurück, seine Refrains will man nicht mit gleicher Inbrunst mitschmettern. Wer aber Riffs wie jenes von "Under Waves Lie Our Dead" anzubieten hat, dem möchte man trotzdem Kusshände zuwerfen. Ein bärenstarkes Lebenszeichen und zusammen mit Dauthas Werk das Album der Stunde in diesem Bereich.
8,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler