Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: TORREFY

TORREFY

THE INFINITY COMPLEX ( min.)

EIGENPRODUKTION / KANADA-IMPORT
Die ersten Sekunden nachdem der Gesang auf dem zweiten Track „The Singularity“ einsetzt, fühlen sich etwas merkwürdig an, bringt Shouter John Ferguson mit seinen Schreien doch eine deutlich blackmetallische Linie in den originären Thrash Sound des kanadischen Fünfers. Die kurz darauf gleichermaßen einsetzenden Gewöhnungs- wie auch Aha-Effekte machen klar, dass Torrfey, ebenso wie die kürzlich an dieser Stelle besprochene Combo Euphoria, den Trendsettern Vektor nacheifern, dies aber eine ganze Spur besser hinbekommen als ihre Kollegen aus Detroit. Old School trifft auf Progressive Thrash und bietet jede Menge rasante und furiose Riffs, die durch Black Metal-Shrieks begleitet und markant in Szene gesetzt werden. Auch Torrefey schaffen es keineswegs Vektors ungestüme Wildheit und die ihnen eigenen, genialen Momente eins zu eins umzusetzen. Dafür sind weder die Schreie von Fronter John Ferguson gut genug, noch das Songwriting durchgehend ausgefeilt oder originell genug. Aber die Kanadier sind auf einem guten Weg und ein Song wie „Blinding The Beholder“ ist ein Pfundsteil, absolut dazu geeignet das Haus zu rocken. Was generell verwundert ist lediglich die Tatsache, dass jeder dieser Vektor-Follower sich in Bezug auf Covergestaltung und Lyrics irgendwelchen Sci Fi-Themen widmet. http://www.facebook.com/Torrefy
8/10 - SBr


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler