Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: HOUR OF 13

HOUR OF 13

SALT THE DEAD - THE RARE AND UNRELEASED (70:24 min.)

SHADOW KINGDOM / US-IMPORT
Für mich sind Hour Of 13 eine der interessantesten neuen Doombands der letzten zehn Jahre. Zwar haben sie mit keinem ihrer Alben bisher den großen Wurf geschafft: Ihre eigene Sprache klingt jedoch bereits durch, und drei durchweg hochklassige Alben zeugen davon. Bereits die Compilation "Lucky Bones / Razorrock Tapes" zeigte, welch obskure Blüten das Projekt von Chad Davis und Phil Swanson zu treiben vermag. Anstatt eines neuen Albums steht mit "Salt The Dead" nunmehr leider erneut Resteverwertung an – neben den enthaltenen Demoversionen sind es vor allem jene Songs, die von Davis selbst und von Back To Pures Ben Hogg eingesungen wurden, die das Interesse des Fans wecken. Letztere kann man aufgrund der bescheidenen Klangqualität leider gleich vergessen, "Call To Satan" und "Rites Of Samhain" erstrahlen mit dem Mastermind am Mikro hingegen in neuem, noch obskurerem Lichte - interessant! Ein Adjektiv, das gerade auf "Upon Black Wings We Die" (cooles Psychedelic meets Sabbath-Gedöns!) zutrifft, einen Tribut an Gates of Slumbers Jason McCash. Insgesamt ist dieses Doppel-Album etwas für Bekloppte wie mich: ein nicht essenzielles Gerät, das man sich in vinyliger Form in die Sammlung stellt. Einsteiger erstehen die mittlerweile nicht mehr wirklich teuren, da ebenfalls mannigfaltig rereleasten "Hour Of 13", "The Ritualist" sowie "333".
Ohne Wertung - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler