Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon



„Es kommt mir alles tot vor, wo ich nicht Musik höre.“
(Friedrich Nietzsche)

www.obliveon.de

17.09.2019


CD-Reviews
DEAD KOSMONAUT
Ein neuer Longplayer wäre mir nach dem bärenstarken 2017er Debüt definitiv lieber gewesen (High Spirits und Haunt würden das Ding auch als solchen verkaufen), doch ein gut gewürzter Appetithappen kann selbstredend auch hervorragend munden. Der Opener "Frozen In Time" kitzelt den Gaumen mit seinen klassischen UFO-Vibes jedenfalls in edelster Form, f ....
TRANSPORT LEGAUE
Die Schweden um Mastermind Tony Jelencovich haben schon immer versucht ihren eigenen Stil zu kreieren. Punk, Sludge, Doom und jede Menge Groove haben die Jungs auf jeden Fall im Blut. Auf dem aktuellen Album erinnern Transport Legaue auch an Rob Zombie, was im Bereich Groove Metal ja nun nicht unbedingt die schlechteste Referenz ist. Das treibende, ....
ILLDISPOSED
Die Truppe aus Aarhus gehört zu den altgedienten Bands der Szene, machen sie Dänemark doch schon seit 1991 unsicher. Gestartet als old school Death-Metal-Band fügten sie ihrem Sound über die Jahre auch Melodic Death- und Groove Meta-l Elemente hinzu, was auch heute noch prägend ist für den Sound der Fünf. Walzen wie das mit Stakkato-Drumming begin ....
CRYPT SERMON
Bands können oft nix für den hanebüchenen Bockmist, den Promoter mitunter in Waschzetteln verzapfen. "The Ruins Of Fading Light" in eine Reihe mit "Nightfall" und "Through The Darkest Hour" (anstelle von "Vast Oceans Lachrymose" hätte ich dann noch "Crowning Of The Fire King" genannt) zu stellen, stellt für Crypt Sermon sicher mehr eine Bürde als ....
EREB ALTOR
Haben die Jungs also doch parallel an den Isole- und Ereb Altor-Alben gearbeitet. Nachdem ersteres qualitativ deutlich an der Arbeitsteilung gelitten hat, macht "Järtecken" zu Beginn Hoffnung, dass die Musen diesmal eben hier ihr Manna verteilt haben. Der Opener "Avgudadyrkans Väg" und insbesondere das superbe "Queen Of All Seas" feuern aus allen E ....
DISILLUSION
Disillusion waren zu Zeiten von "Back To Times Of Splendor" einer der großen Hoffnungsträger Metal Blades, manövrierten sich jedoch mit dem kompromisslos avantgardistischen Nachfolger "Gloria" gnadenlos ins Abseits (was beileibe nicht heißt, dass es sich um ein schlechtes Album handelte ‒ fragt mal Meister Lücker). 2016 deutete die bärenstark ....
ICE VINLAND
Die Kanadier von Ice Vinland konnten mich schon mit ihrem Erstling „Masters Of The Sea“ überzeugen. Die 2018 in Eigenregie veröffentlichte, aktuelle CD „Asgard Steel“ bringen Pure Steel nun auf Vinyl erneut heraus. Allerdings hat sich der Sound etwas geändert. Der Epic Metal der Jungs aus Quebec hat weniger kauzige Merkmale aufzuweisen und tendiert ....
ATLANTEAN KODEX
Atlantean Kodex haben sich seit ihren Anfangstagen im tiefsten oberpfälzischen und fränkischen Metal-Underground zu einem mitunter kultisch verehrten Biest gewandelt, dem geradezu magische Songwritingfähigkeiten nachgesagt werden. Wie dem auch sei, nüchtern betrachtet machen die handwerklich eher durchschnittlich begabten Süddeutschen ihre Sache se ....

CD-Import
FINAL CUT
Final Cut sind ziemlich starker Tobak! Und das, obwohl ich von mir selbst behaupten möchte, dass ich musikalisch recht offen bin und auch recht experimentellen Stilen und Spielereien gegenüber nicht abgeneigt bin. Als ich vor einigen Jahren das selbstproduzierte Debüt der italienischen Black Metaller Mors Tua zu hören bekam, die anstatt einer Gitar ....
EUPHORIA
Schon mit dem 2016-Debüt „Operation: Genesis“ ließ der Detroit-Fünfer aufhorchen und schwamm – zumindest in vielen Reviews – im Fahrwasser der Blackened SciFi-Thrasher von Vektor. Obwohl dieser Vergleich meines Erachtens etwas hinkte. Denn auch wenn Euphoria sich gänzlichst der SciFi-Thematik widmeten und noch immer widmen, so ist ihre Version ....

Eigenpressungen
GOBLINS BLADE
Jörg M. Knittel dürfte den meisten Metalheads durch seine Zeit bei Sacred Steel und sein Engagement bei Dawn Of Winter, mit denen er erst kürzlich wieder ein Album veröffentlicht hat, bekannt sein. Nimmt man seine Death-Metal-Band My Darkest Hate und seine progressive Phase mit Variety Of Arts - respektive Tragedy Divine - hinzu, dann erkennt man w ....
STAHLMAGEN
Auch wenn die Scheibe bereits Anfang November letzten Jahres erschienen ist, möchten wir euch den neuen Output von STAHLMAGEN nicht vorenthalten. Ganze 5 Jahre haben die Göppinger an dem neuen Album geschraubt und nach dem 2010er Album „Imperium Forestris“ endlich ihr drittes Album veröffentlicht. Der Sechser aus dem Südwesten Deutschlands legt dab ....

Aktuelles


Konzert
DISILLUSION / MOLLLUST, 07.09.2019, Leipzig - Werk 2
METALLICA / GHOST / BOKASSA, 18.08.2019, Prag - Airport Letnany

Specials
REDAKTIONSVORSTELLUNG 3
REDAKTIONSVORSTELLUNG 2
REDAKTIONSVORSTELLUNG 1
OBLIVION – Die ungeschminkte Wahrheit – Ausgabe 6/99
OBLIVION - Die ungeschminkte Wahrheit – Ausgabe 5/99
OBLIVION - Die ungeschminkte Wahrheit - Ausgabe 4/99
OBLIVION - Die ungeschminkte Wahrheit - Ausagbe 3/98
OBLIVION - Die ungeschminkte Wahrheit - Ausgabe 2/98
OBLIVION - Die ungeschminkte Wahrheit - Ausgabe 1/98
Dass www.obliveon.de vor seiner Internetpräsenz bereits neun Print-Ausgaben veröffentlicht hat, wissen vielleicht die wenigsten und soll nun auch nicht länger verschwiegen werden, schliesslich haben wir nichts zu verbergen und stehen zu unseren Taten, so komisch sie aus heutiger Sicht auch manchmal anmuten. In den nächsten Wochen werden wir Euch ....
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler