Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

White Metal :: Index: 'S' :: SLECHTVALK

SLECHTVALK

FALCONRY (44:01 min.)

FEAR DARK / HOLLAND-IMPORT
Kollege Schmidt werden sich wohl alle Eingeweide ob der Glaubwürdigkeit und der Authenzität des Genres zusammenkrampfen, aber Slechtvalk haben als christliche Band eines der besten Black Metal-Alben ever - natürlich nur auf musikalischer Ebene - eingespielt. Vergleiche mit Dimmu Borgir tun sich auf, wobei die Leistung Slechtvalk´s, dem Einmannprojekt (!) eines gewissen Shamgar, nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Bis auf ein ein paar Grunzer hat der gute Mann "Falconry" nämlich von vorne bis hinten alleine eingespielt und dabei neun tiefschwarze Hymnen erschaffen, die sich alleine durch die positive Ausstrahlung der Texte von denen seiner schwarzmetallischen Kollegen der sakulären Front unterscheiden. Während Bands wie Dimmu Borgir, Emperor oder Cradle of Filth Songs zumeist als Produkte eines bandinternen Songwritingprozesses begreifen, hat Shamgar Monumentaltracks wie "My Bleeding Hate", "To Praise The Unpraised" oder "De Verdrongen Tekenen" komplett im Alleingang fabriziert, ohne in songschreiberische Stereotypen zu verfallen. Dafür meine Hochachtung und uneingeschränkte Kaufempfehlung
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'S' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler