Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: DISTRESSED TO ....

DISTRESSED TO MARROW

TRUST THE FILTH (48:06 min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
Die letzte Veröffentlichung „La Violencia“ (2018) der Karlsruher Band DISTRESSED TO MARROW fand ich mit ihrem doomigen Death Metal a’la alte Amorphis richtig gelungen. Danach kam es wie so oft in der Historie – wie auch bei unzähligen anderen Bands – zu Besetzungswechseln, die, das kann ich nach Einfuhr des aktuellen Drehers „Trust The Filth“ sagen, auch Einfluss auf die Mucke hatten. Die Truppe ist einen Schritt Richtung traditionellen Todes-Stahls gegangen und interpretiert diesen wieder einen Tacken technischer, was auch dazu führt, dass ein wenig der berühmt-berüchtigte rote Faden verloren geht. Dennoch haben die drei Jungs mit dem zwischen Tempo und Groove wechselnden „Trapped Without Cage“ und dem alles nieder walzenden „Manipulated“ zwei heiße Eisen in der Todesstahl-Prsse. Für eine Eigenproduktion ist der Sound des Silberlings auch gelungen. Das Artwork allerdings tendiert eher in die Crust-Richtung, die hier musikalisch kaum vorhanden ist. Eine ordentliche Death-Metal-Scheibe ist „Trust The Filth“ allemal geworden, mir persönlich allerdings gefiel der eher melancholische Doom Deather „La Violencia“ besser, aber das ist bekanntlich natürlich Geschmackssache. http://www.facebook.com/Distressed-to-Marrow
6,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler