Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: MELANCHOLIC S ....

MELANCHOLIC SEASONS

MARTYRIUM (45:09 min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
Melancholic Seasons aus dem hessischen Rodgau hauen heuer ihren vierten Longplayer raus, diverse Demos und zwei Live-Aufnahmen nicht mitgerechnet. Das bedeutet für eine Band ohne Vertrag in dreiundzwanzig Jahren ihres Bestehens ein beachtliches Engagement. Die Truppe zockt Death Thrash und hat nach dem Tode ihres bisherigen Sängers Björn beschlossen den Neustart mit gleich zwei Frontern durchzuführen. Normalerweise bin ich bei solchen Konstellationen eher skeptisch, hier allerdings passt es durchaus. Was bei Melancholic Seasons natürlich sofort auffällt, sind die teilweise deutschen Texte. Tracks wie die groovigen „Wenn du siehst wie die Zeit vergeht“ und „Sinn des Lebens“ sowie die treibenden „The Black Hole“, von der Band intern gern auch als Pop-Song deklariert, und „Forever Lost“ sind auf jeden Fall gute Beispiele für gelungenen Death Thrash. Die Produktion geht in Ordnung, der Drum-Computer ist zwar nicht wirklich toll, passt aber durchaus zum modernen Sound der Formation. Death Thrasher sollten ein Ohr riskieren. http://www.melancholic-seasons.de
6,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler