Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HELIUM VOLA

HELIUM VOLA

SAME (60:56 min.)

CHROM / INDIGO
"Omnis Mundi Creatura" war ein erster und höchst eindrucksvoller
Vorgeschmack auf das neue, ähnlich Qntal, durch Elektronik und
Mittelalter beeinflußte Projekt Ernst Horns (Deine Lakaien). Was die
Single bereits versprach, das Album hält dieses Versprechen locker und
macht nicht nur deutlich, welch großartige Musiker sich mit Sängerin
Sabine Lutzenberger und Ernst Horn hinter Helium Vola verbergen,
sondern welch schier unerschöpfliche Möglichkeiten es in der
musikalischen Auseinandersetzung zwischen Mittelalter und Elektronik
gibt. Natürlich liegt der musikalische Vergleich mit Qntal auf der Hand,
doch gewinnt Helium Vola durch die fantastische Stimme Sabine
Lutzenbergers eine neue Qualität, die sich vor allem in getrageneren
Stücken wie "Begirlich in dem hertzen min", "Du bist min" oder
"Lösespruch" manifestiert. Lyrisch bedienen sich Helium Vola alt
überlieferten traditionellen Quellen in u.a. lateinischer oder
provenzialischer Sprache, die sich mit der einzigartigen Klangkonstellation,
die Ernst Horn stets zu kreieren in der Lage ist, kongenial ergänzen.
Helium Vola - das Album - ist ein mitreißendes und musikalisch auf
höchstem Niveau inszeniertes Werk, das nichts anderes als die
Höchstnote verdient hat.

10/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler