Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: INTO THE VOID

INTO THE VOID

LOVE FOR A LIFETIME (39:40 min.)

POINT MUSIC / POINT MUSIC
Mit „Love For A Lifetime“ liegt nun die dritte CD von Into The Void vor. Das Sextett aus Goslar bietet Metal mit Death- und Gothiceinflüssen. Manche Keyboardpassagen und Gitarrenparts erinnern (in den wenigen hellen Momenten - SBT) sogar ein wenig an Progmetal im Sinne von Dream Theater. Die Herren legen mit diesem Album ein solides aber unspektakuläres Werk ab, dabei hebt sich keiner der neun Songs wirklich hervor. Düster angehauchte, orchestrale Passagen wechseln sich mit treibenden Riffs ab. Ebenso zeigt sich der Gesang mal gegrowlt, mal clean, wobei Sänger Robin Prüssner an letzterer Gesangstechnik noch weiter arbeiten sollte. Die Mixtur aus allen Elementen ist vergleichsweise abwechselungsreich und in sich stimmig, und dass gute Instrumentenbeherrschung gegeben ist, beweist jeder Song, es fehlt jedoch leider das wirkliche Highlight sowie die Fähigkeit den Hörer längerfristig vor der Anlage verweilen zu lassen. Wer gerne den Klängen von Crematory, Darkseed etc. lauscht, kann ja mal ein Ohr riskieren.
5/10 - SSO


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler