Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HI-ON MAIDEN

HI-ON MAIDEN

THE FIRST TEN YEARS (LIVE) (76:56 min.)

EIGENPRODUKTION / ENGLAND-IMPORT
Die englische Maiden-Covertruppe um Basser Speed Harris und seine Kameraden (Big Dickinson, Dave Hurry, Adrian Swift und Quicko Mc Brain) feierte ihr 10-jähriges Bestehen mit vorliegender Live-CD „The First Ten Years“, deren zwölf Tracks im Jahre 2005 mitgeschnitten wurden. Die tourfreudige Band, die ihr Cover-Set schon in diversen Ländern präsentieren konnte und auch optisch durchaus old school Maiden-lastig daher kommt, dürfte in einem Club mit amtlicher Sicherheit für leckere Stimmung sorgen und haut ihr Programm äußerst spielfreudig heraus. Von alten Klassiker-Standards wie „Wrathchild“ und „Phantom Of The Opera“ bis hin zu „Dance Of Death“-Songs wie „No More Lies“ und „Paschendale“ wird eine äußerst bunte Palette geboten, u.a. hat man auch das Epic-Wunder „Rime Of The Ancient Mariner“ und Vernachlässigtes wie „Deja-Vu“ an Bord. Die durchaus guten, aber wenig herausragenden Vocals sorgen zwar nicht für Gänsehaut, aber das hat Meister Bruce Bruce bei diversen Live-Performances in der Vergangenheit auch nicht immer geschafft. Maiden-Sammler sollten sich diese CD sowieso sichern und wenn Hi-On Maiden mal in Deutschland spielen sollten (was für den Frühling 2007 in Aussicht steht), dann geht hin und feiert ’ne amtliche Metal-Party…Up The Irons! http://www.hi-onmaiden.co.uk
Ohne Wertung - CL


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler