Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: SUPERSTATIC R ....

SUPERSTATIC REVOLUTION

GOODBYE MR. WANTON (36:32 min.)

KEBEN / OVERCOME
Watchtower meets Black Metal! Recht erstaunlich, was die Franzosen hier zaubern. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings der keifende Gesang, der wie die mit dem Knüppel tot zu schlagenden Zombies aus dem PC-Spiel „Silent Hill“ klingt. Wenn man die ganze CD am Stück hört, wird diese Stimme zum Aggressionsfaktor, der die Nerven überstrapaziert. Kompositorisch teilen sich die Tracks des Albums in reguläre, progressive, stark von den Drums beeinflusste Metal-Passagen und wahnsinnige Extase-Parts der extremsten Sorte. „Goodbye Mr. Wanton“ ist alles andere als leichte Kost und Songs wie „Both 28“ stehen den kreativen Ideen von Mastermind Devin Townsend, wenn er für Strapping Young Lad komponiert, in nichts nach. Dieses Album von Superstatic Revolution kann in zweierlei Hinsicht wirken: Als Energiespender an guten Tagen, und in schlechten Tagen ist es der optimale Soundtrack um den Schädel gegen die Wand zu ballern. Der Sound ist absolut gelungen und eher selten für das Genre, nur Cover und Albumtitel verwirren etwas. Hier steckt Zukunft drin.
7/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler