Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HARTMANN

HARTMANN

OUT IN THE COLD (52:29 min.)

FRONTIERS / SOULFOOD
Dass Oliver Hartmann mal der Sänger der Power-Metal-Formation At Vance war, merkt man dem Album “Out In The Cold” zu keiner Zeit an. Bei At Vance war Olivers Stimme nie mein Ding, aber heuer hat er seine Bestimmung gefunden. Sein Solo-Debüt klingt typisch amerikanisch, ein bisschen Singer/Songwriter-Flair, von den ganz großen Stars der Szene wie Henry Lee Summer, Stan Bush, James Rexne, Tim Feehan und Jimmy Harnen beeinflusst, und dann wieder richtig britisch, AOR-mäßig, mit Nuancen von Whitesnake und Dare. Andere Facetten von Giant, Thunder, Tangier und Kick werden ebenfalls eingesetzt. Wirklich erstaunlich dieser Wandel und durchaus legitim umgesetzt. Ein kleiner Makel ist nur die Cover-Version von Skunk Anansies „Brazen“. Dieser Song passt irgendwie nicht zu einem Mann. Unterstützung erhält Oliver von Drummer Bodo Schopf (MSG), Basser Armin Donderer (Paradox) und Keyboarder Jürgen Wust. Produktionstechnisch half Sascha Paeth aus, mit dem Oliver bestens harmoniert. Mit Hartmann hat Frontiers-Records wieder ein feines AOR-Händchen bewiesen. „I Will Carry On“ (Streicher-Ballade), das mit weiblichen Backing-Vocals versetzte “What If I” und das balladeske “The Journey” hätten den amerikanischen Markt in den 80er-Jahren mit 100% Sicherheit geknackt. Hey, von solchen Tracks gibt es gleich elf Stück auf diesem Werk. Der zwölfte, beziehungsweise der siebte Beitrag wie der Trackliste zu entnehmen ist, „How Long“, schwächelt etwas an Melodien. Herzlich Willkommen in meiner Welt, Herr Hartmann.
9/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler