Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: ILLDISPOSED

ILLDISPOSED

1-800 VINDICATION (35:57 min.)

ROADRUNNER / UNIVERSAL
Mit "1-800 Vindication", die Zusammensetzung aus einem Scherz in Anlehnung an die amerikanische Hotline und Wiederauferstehung bezeichnend, melden sich Illdisposed nach drei Jahren mit einem neuen Album zurück. Hauptgrund für die lange Abstinenz war die Suche nach einem neuen Label. Zu Jahresbeginn konnte auch dieses Kapitel geschlossen werden, denn es wurde ein vier Alben umfassender Vertrag bei Roadrunner unterschrieben. Nummer eins und gleichzeitig auch das siebte Album liegt nun vor und ich war gespannt, wie sich die Band nach dieser langen Abstinenz präsentieren würde. Der Einstieg mit "I Believe In Me" hat bereits einige Überraschungen parat, spannen sie uns doch erst mit elektronischen Spielereien auf die Folter, bevor mit gnadenlosen Riffs der Song sprichwörtlich abgeht wie die Post. Es wird gleich klargestellt, dass die Jungs weder ihre Linie verlassen haben, noch sonst wie geläutert sind. Auch wenn Illdisposed moderner klingen und auch leicht melodische Klänge eingefügt haben, steht nach wie vor brutale Instrumentierung an oberster Stelle. Mit "Dark", dem zweiten Song, erhalten wir die Bestätigung, dass auch brutaler Death nicht nur aus Geballer bestehen muss, sondern mehr zu bieten hat und mit "When You Scream" ist der Band eine überzeugende Mischung moderner Spielart mit jener Art Todesblei gelungen, für welche die Combo steht. Wer es bis hierher geschafft hat und der Kopf noch nicht mitzuckt, hat wohl die Lauscher falsch justiert. Wieder mal wurde bei der Produktion alles richtig gemacht, lupenreine Instrumente finden sich eingebettet in einem fetten Sound, der boxentechnisch ordentlich Betrieb macht. Dazu noch die tiefe Gröhlstimme von Bo Summer, der auch mal cleane Ansätze zum Besten gibt und damit das Spektrum erweitert. Illdisposed haben ihren eigenen Stil verfeinert, sind unvergleichbar und begeistern mit dieser neuen Scheibe. Bereits der erste Durchgang geht gut ins Ohr und macht die Scheibe insbesondere deswegen interessant, weil man eben nicht das Gefühl hat, alles irgendwo schon einmal gehört zu haben. Diesen Death Metal-Kracher solltet ihr euch unbedingt zulegen, auch wenn Illdisposed bisher nicht den Weg in euren CD-Schuber gefunden haben. Wer wissen will, wie Death Metal heuer zu klingen hat, kaufe "1-800 Vindication".
9/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler