Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: ISENGARD

ISENGARD

CROWNLESS MAJESTY (47:23 min.)

MDD / POINT
MDD setzen uns hier den Longplayer der Schweden von Isengard vor, welcher allerdings schon einmal im Jahre 2001auf den Markt gebracht worden ist und damals wohl eher sang- und klanglos unterging. Um die Frage zu beantworten, ob dies damals zurecht geschah, sollten wir uns der Musik zuwenden. Isengard spielen eine Mischung aus True-Metal a´la Hammerfall - besonders gut zu merken am Opener "Dreamland" -, der jedoch immer wieder durch Mid-Tempo-Passagen aufgelockert wird (bestes Beispiel "Shadows Of Light"). Aber auch Epic- und Mittelalter-Einflüsse tauchen immer wieder in den einzelnen Songs auf, genauso wie weibliche Vocals, welche recht gekonnt sowohl als Lead-Stimme, als auch im Chor eingesetzt werden. Das beste Beispiel hierfür ist der mir persönlich am besten gefallende Track "Dragon Empire". Jedoch weiß die Stimme des Shouters nicht immer zu überzeugen, da diese doch sehr in den "Italo-Metal-Bereich" hineinfällt und doch eher gewöhnungsbedürftig ist. Alles in allem eine recht ansprechende Veröffentlichung, die neben einigen Überraschungen jedoch zu viel Durchschnitts-Metal bietet, um bei dieser zweitmaligen Veröffentlichung in großem Rahmen einzuschlagen. True-/Power-Metal Fans können das Teil jedoch einmal anchecken.
6/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler