Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: V.A.

V.A.

DREAMS … OF WHAT LIFE COULD HAVE BEEN (79:13 min.)

PSYCHEDOOMELIC / TWILIGHT
„The Ultimate Sludge Compilation“ lautet der Untertitel zu diesem Sampler und damit dürfte klar sein, dass einen hier die hässliche, die mit Hardcore verzerrte Fratze des Doom erwartet, was meines Erachtens so wirklich eigentlich nur in der Live Umsetzung eines Konzertes funktioniert, wenn die Intensität und der schleichende Horror sich mit jeder nervenzerfetzenden Intensitätssteigerung der Musik in den Eingeweiden des Publikums breit macht. Immerhin finden sich mit Grief auch die alles niederwalzenden Grossmeister dieses kultigen Subgengres hier wieder, der mit Soulpreacher, Fistula, Thee Plague of Gentleman, Negative Reaction, Ramesses und Moss einen beinahe achtzigminütigem Trip in die Hölle und zurück garantiert und in Sachen Ausloten musikalischer Extreme kompromissloser Langsamkeit wohl keine weiteren Wünschen offen lässt. Um sich für den nächsten Amoklauf in die Stimmung zu versetzen ist „Dreams … Of What Life Could Have Been“ genau die richtige Nervennahrung, Klangästheten, Zartbesaitete und Filigranliebhaber sollten aus lauter Selbstschutz jedoch jeglichen Kontakt mit diesem Sampler vermeiden. http://www.psychedoomelic.com
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler