Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: V.A.

V.A.

SLAVE TO THE POWER - THE IRON MAIDEN TRIBUTE (103:16 min.)

PEOPLE LIKE YOU / SPV
Wie alle Jahre - oder Monate - mal wieder flattert hier ein weiteres Maiden Tribute-Album in die Regale der Verkaufsläden. Mittlerweile sind die Eisernen Jungfrauen wohl die am häufigsten gecoverte Band der Welt, was sich auch an einer großen Anzahl an "Huldigungs"- Alben ablesen lässt. Sind jedoch bei vielen dieser Tributes recht obskure Coverversionen enthalten, so muss ich hier ganz klar feststellen, dass auf diesem Doppeldecker wohltuend viele gute bis sehr gute Versionen enthalten sind, wobei sich die meisten Umsetzungen recht nahe am Original halten, was natürlich auch Geschmacksache ist, da sich viele Konsumenten auch gerne Adaptionen ziehen, welche mehr dem Stil der covernden Band entsprechen. Highlights auf der Doppel-CD "Slave To The Power" sind auf jeden Fall Crowbar mit "Remember Tomorrow", Holy Mother mit "The Trooper", Wardog mit "Purgatory" und Solstice mit "The Prophecy". Aber auch fast alle anderen Kandidaten bringen ihre Sache recht gut herüber. Die einzigen wirklich negativen Beispiele sind Electric Frankenstein mit "Aces High" und Cosmoquad mit "Murders In The Rue Morgue" (Alter, die Cosmosquad-Version mit Fates Warning-Stimme Ray Alder am Mikro ist einer der absoluten Höhepunkte des Teilchens! - CL). Insgesamt besser als viele andere Maiden-Tributes!
8/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler