Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IRONWARE

IRONWARE

BREAK OUT (47:48 min.)

LMP / SPV
Die fünf Schweden von Ironware legen hier mit "Break Out" nach einem Demo und einer Mini-CD ihr eigentliches Debüt vor. Scheinbar müssen Limb Music doch einige Hoffnungen in die Nordländer setzen, denn für ein Debüt haben sie sicherlich für das Produzentenduo Andy La Rocque (King Diamond) und P-O Saether einiges an Kohle locker machen müssen, was sich jedoch aus produktionstechnischer Sicht auf jeden Fall gelohnt hat. Aber was steckt musikalisch dahinter? Zwar bieten uns die Jungs aus der Eisenwarenabteilung handwerklich gesehen gute Kost, Ideen für Songs sind auch vorhanden und werden gut umgesetzt - dies auch mit eher dezentem Keyboardeinsatz - und das Ganze mit einem, objektiv gesehen, recht guten Sänger gekrönt. Aber das Hauptproblem liegt hier wie bei fünfhundertdreiundsechzig anderen Melodic-Power-Helloween-Metal-Combos wieder einmal darin, dass der Wiedererkennungseffekt - beispielsweise beim Abspielen mehrerer Combos aus diesem Bereich -, beziehungsweise die Originalität, wie so oft hinten an steht. Von daher ganz nett anzuhören, zu mehr reicht es leider nicht. Anspieltipps: "Saviors" und "Sanctuary".



5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler