Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: THY NEMESIS

THY NEMESIS

FOROTTEN DREADFUL LEGENDS (43:34 min.)

CCP / SPV
Was macht man, wenn man seine unglückliche Jugend in Österreich verbringen musste und feststellt, dass man weder Fussball spielen (kann in Österreich niemand!) noch Skilaufen kann? Richtig, man nennt sich Tharon, Agrimoth und Christcrusher und spielt nordisch beeinflussten Black Metal. Okay, so übel ist das Ganze gar nicht. Die komplett von Christcrusher (blöder geht`s echt nimmer!) komponierte Musik orientiert sich ein wenig an Immortal, Satyricon und Darkthrone und klingt gar nicht mal so schlecht. Auch wenn man weder kompositorisch noch instrumental oder gar soundtechnisch (der Sound und besonders die Gitarren sind einfach nicht brutal genug, auch im Bereich des Keyboards hapert es gewaltig) mit genannten Bands konkurrieren kann, so legt man doch ein mittelklassiges Black Metal Album vor. Höhepunkt ist das etwas hymnisch angelegte „Burning Churches“. Textlich beschäftigt man sich mit den teuflischen Geschichten aus der Vergangenheit des Alpenstaates. „Vergessene furchtbare Legenden“ eben. Ich hab´ schon immer gewusst, dass Österreich total evil ist.
7/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler