Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: V.A.

V.A.

ADVANCED ELECTRONICS VOL. 2 (155:33 min.)

SYNTHETIC SYMPHONY / SPV
Über zwei Stunden Variationen einiger Facetten elektronisch hervorgerufener Musik – und dem, was sich dessen dann so rühmt und schimpft – bietet eine Compilation mit dem treffenden Titel: „Die deutschen Alternative Charts empfehlen: Advanced Electronics Vol. 2.“
Mal wieder ein Sampler den die Welt nicht braucht? Weit gefehlt. Diese Zusammenstellung von Künstlern, über 2Raumwohnung, Wolfsheim (nix gegen ´Kein Zurück´, aber ich kann es echt nicht mehr hören…), Codec & Flexor, natürlich De/Vision, Tristesse de la Lune (das feminine Blutengel–Nebenprojekt) und Rotersand und vielen, vielen anderen hervorragenden produktiven Zeitzeugen der strombedingten Klänge macht diese Zusammenstellung interessant und auch für Neueinsteiger lohnenswert. Natürlich hat hier Eric Burton seine Hand im Spiel gehabt, wer hätte auch sonst diesen Überblick über die immense Vielfalt…denn:
Der König ist tot; es lebe der König!
…Glaubt man der Dekaden-Theorie, wonach jedes Jahrzehnt sich in Kultur, Mode und Musik neu erfindet, müsste die letzte grosse Musikbewegung der neunziger Jahre längst in den schwarzen Löchern der Agrardiskotheken verschwunden sein, und alle warten und wünschen sich das neue Ding. Teilweise werden sogar in die Auflösungserscheinungen verbleichender Szenen bereits Hoffnungen und Wünsche auf den nächsten Stil hinein projiziert, und alle warten auf die Ankunft des neuen Königs. Und genau diese Forderung nach einem neuen König, nach einer Einigung auf den größten gemeinsamen Nenner, wird nichts neues hervorbringen. Die Zukunft ist Subjektivierung, Radikalisierung und Konfrontation.
Den neuen König gibt es nicht…“Gabi Delgado/DAF
Braucht es auch gar nicht. Denn der fortlaufende Electroclash und –beat erwischt die Tanzdielen der Republik schon längst und radikal im eigenen Rhythmus. So wird der neue König jeden Abend neu gekrönt.
Der König ist tot, ich tanze auf seinen Knochen…
Ohne Wertung - MP


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler