Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: SURGICAL STRI ....

SURGICAL STRIKE

PART OF A SICK WORLD (44:37 min.)

METALVILLE / ROUGH TRADE
Das neue Jahr wird mit einer ganzen Reihe bockstarker Thrash-Alben eröffnet, allen voran diesem Eichenbrett, das dir die Rückstände von 2019 gnadenlos aus dem Leib prügelt. SURGICAL STRIKE zeigen sich darauf im Vergleich zu ihrer Debüt-EP von 2016 runderneuert. Außer Bandgründer Jens Albert, der Mitte der Neunziger bereits zwei Demos mit komplett anderen Mitmusikern veröffentlicht hatte, und Gitarrist Marcelo Vasquez Rocha haben wir es hier mit einer komplett anderen Truppe zu tun, die zuletzt auch eine ganze Reihe von Livegigs zusammen bestritten hat. Das merkt man "Part Of A Sick World" in jeder Sekunde an, denn die Jungs klingen so tight wie nie. Vor allem Moritz Menke ist ein richtiges Tier an der Schießbude und Zweitgitarrero Frank Ruhnke harmoniert brillant mit Marcelo. Die beiden setzen durch melodiöse Licks und Soli immer wieder harmonische Akzente in einem ansonsten gnadenlosen Gemetzel. Bestes Beispiel dafür ist das großartige ´Confrontation´, wo sich auch Basser Florian Seybecke durch coole Bassläufe in Szene setzt. Wüsste man nicht, dass es sich hier um Hannoveraner handelt, würde man SURGICAL STRIKE unbesehen in der Bay Area verorten und zwar direkt zwischen Testament und Exodus. Insbesondere Frontmann Jens klingt phasenweise wie ein tollwütiger Bastard aus Paul Baloff und Zetro Souza, wenn er wie im Refrain von ´Politicians´ seinen Unmut über unsere Gesellschaft hinausbrüllt: "Just another fake debate - Same bullshit day by day - Just don`t believe a word they say - `Cause they`ll fuck you up anyway". Gleichwohl schaffen SURGICAL STRIKE, auch durch die "Straight-in-your-face"-Produktion von Lasse Lammert, den Spagat zwischen Tradition und Moderne, sodass Fans von Machine Head oder Lamb Of God hier genauso auf ihre Kosten kommen werden. So muss Thrash 2020 klingen! Und optisch ist das Ganze dank des Coverartworks von Timon Kokott ebenfalls ein Hingucker.
9/10 - AF.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler