Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: SARKE

SARKE

GASTWERSO (34:36 min.)

INDIE /
Sarke, die Kapelle des namensgebenden Musikers Sarke und dem von Darkthrone wohlbekannten Nocturno Culto, der auch hier mit seiner prägenden und prägnanten Stimme für eine hohen Wiedererkennungswert sorgt, waren für meinen Geschmack gleich auf mit Slegest im Bereich des progressiven und hymnischen Black‘n´Roll. Jetzt jedoch driften beide Bands auseinander. Sarke öffnen sich „ohrenscheinlich“ dem Classic Rock und scheuen nicht davor zurück psychedelische Einflüsse in die Songs einzubauen und einzelne Parts mit female Vocals zu ergänzen. Es scheint mir fast, als ob sie in Sachen Aufgeschlossenheit und Progressivität endgültig zu den Szenevorreitern Enslaved aufschließen wollen. Der von mir allerdings favorisierte alte Stil bleibt dabei etwas auf der Strecke. Daher gefallen mir vor allem eher Songs im älteren Stil, wie das mit fettem Riffing versehene „Echoes From The Ancient Crucifix“ mit seinem hymnischen Refrain, der straighte Midtempo-Banger „Ties Of Blood“ und des treibende „Rebellious Bastard“. Das macht „Gastwerso“ natürlich noch lange nicht zum schlechten Album, vielmehr erschließen sich die Norweger damit wahrscheinlich gar ein neues Publikum. Mir gefallen die alten Sachen aber halt einfach besser.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler