Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: SPIRITUAL BEG ....

SPIRITUAL BEGGARS

ON FIRE (50:39 min.)

MUSIC FOR NATIONS / ZOMBA
"On Fire" ist in der Tat ein treffender Titel für das bärenstarke neue Spiritual Beggars-Album, denn hier lodern die intensiv knisternden Rock´n´Roll-Flammen gleich meterhoch! Die Beggars haben den Verlust ihres Frontmannes und Bassisten Spice locker verkraftet und präsentieren mit Grand Magus-Sänger JB einen verdammt kernigen, charismatischen Rock-Shouter und mit The Quill-Bassist Roger Nilsson einen ebenso kompetenten Tieftöner. Die Hammond-Orgel wabbert, der Bass knurrt ´fuzzy´, Ludwig Witt sorgt für einen konstant anstachelnden ´Punch´ und Michael Amott zaubert ein schweinecooles Riff nach dem anderen aus seiner Klampfe. Die elf Songs auf "On Fire" (die Digipack-Variante hält mit "Burden Of Dreams" einen Bonus-Track bereit!) atmen den würdigen Geist alter Deep-Purple-Klassiker vom Schlage "Machine Head", jedoch ohne den Improvisationsgeist der ´Seventies´, sondern verpackt in knackigen Rock-Kalibern wie dem treibenden Opener "Street Fighting Saviours", dem absoluten Knaller "Killing Time" (könnte den heimlichen Band-Hit "Angel Of Betrayal" ablösen), dem smarten Hookline-Monster "Black Feathers" oder dem Groove-Hammer "Beneath The Skin" (hier muss man einfach mitgehen!). Doch wir haben es mitnichten mit einem angestaubten Relikt zu tun, "On Fire" rockt höllisch und klingt trotz aller Siebziger-Affinität alleine schon wegen der fetten Produktion (einige Tracks wurden beispielsweise von Andy Sneap gemischt, andere wiederum von Fredrik Nordstrom im Studio Fredmann bearbeitet, ihr könnt also davon ausgehen, dass hier definitiv kein Schmalspur-Sound regiert:)) absolut ´up to date´, aber in gewissem Sinne auch zeitlos. Das neue Line-up hat mal eben locker den absoluten Höhepunkt der Bandgeschichte fabriziert!
8/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler