Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: KRYPTOS

KRYPTOS

AFTERBURNER (39:38 min.)

AFM /
Von der indischen Thrash-Band Kryptos aus Bangalore habe ich schon die beiden Vorgängeralben „Burn Up The Night“ und „The Coils Of Apollyon“ besprochen und für gut befunden. Somit gibt es für einen Exotenstatus der Truppe auch keinen Grund mehr. Aber auch ohne diesen macht das Trio eine hervorragende Figur. Im Gegensatz zu den vorherigen Alben erhöhen die Inder auf „Afterburner“ den Anteil an klassischen Metal-Riffs im Gesamtpaket, so dass sie schon eher als Power Thrasher durch gehen. Anyway, der Qualität von Tracks wie dem treibenden Opener und gleichzeitigen Titeltrack „Afterburner“, dem rhythmischen „Cold Blood“, dem fetten Midtempo-Groover „Red Dawn“, mit seinem hymnischen Charakter, dem metallischen „The Crimson Queen“ und dem nach einem Maiden-Anfang als straighten Banger daher kommenden „Mach Speed Running“ keinen Abruch. Nolan Lewis passt mit seinen rauen Vocals extrem gut zum Gesamtbild der Band und der Sound ist ebenfalls recht knackig gehalten, während ich das Artwork diesmal unberücksichtigt lasse. Kryptos kann ich jedem Banger empfehlen; aber Obacht, es gibt mal wieder mehrere Bands gleichen Namens.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler