Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: DEATH ANGEL

DEATH ANGEL

HUMANICIDE (48:30 min.)

NUCLEAR BLAST / WARNER
Ja, Death Angel klingen in ihrer nicht mehr ganz so neuen Besetzung selbstredend anders als die erste Band-Inkarnation, insbesondere das unvergleichlich swingende Drumming Andy Galeons geht der Band nun ab, jedoch sollte dies nicht den Blick auf die Qualitäten des neuen Line-ups verstellen, das sich durch unbändige Frische, Kompromisslosigkeit und ein deutliches Plus an Heaviness auszeichnet, ein Umstand, den der Titeltrack denn auch gleich unter Beweis stellt. Auf "Humanicide" kokettiert Rob Cavestany zu Beginn nach dem eh schon knackigen "Evil Divide" gar mit Black- und Death Metal-artigen Färbungen an der Sechssaitigen, wodurch Mark Osegueda aus der Reserve gelockt und im Spätsommer der Karriere nochmal richtig vom Leder röcheln muss. Demgegenüber stehen mit dem High Class-Thrasher "Aggressor", dem Overkill-artigen Punkschleimbrocken "I Came For Blood" oder dem episch angelegten "Immortal Behated" auch jene Farbtupfer, die eine routinierte Band eben im Köcher hat. Was im Vergleich zum Vorgänger jedoch fehlt, sind trotz solider Hooks wie jenem von "Alive And Screaming" die echten Hits wie etwa "Lost", aber die gelingen eben auch nicht jeden Tag. Thrash-Freunde werden mit Moshern wie "The Pack" dennoch grundsolide bedient, auch wenn "Humanicide" am Ende etwas die Luft ausgeht. Kein Highlight im Bandkatalog, aber noch immer weit über dem gängigen Durchschnitt, dem man sich heutzutage allenthalben ausgesetzt hört.
7/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler