Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: SUPERSEED

SUPERSEED

SAME (66:55 min.)

ROAR / SOULFOOD
Das selbstbetitelte Debüt der in Bristol ansässigen Superseed mutet wie ungeschliffener Garage Rock an. Der Fünfer mit drei Gitarristen, die auch alle zu den Vocals beitragen, mögen die raue Attitüde ihrer Musik, wobei man schon catchy unterwegs ist, ohne zu melodisch rüberzukommen. Was rockig gut ins Ohr geht, kommt auch gewollt knarzig daher und unterstreicht den handwerklichen Fokus der Band. Das Glattpolieren überlässt man getrost anderen, vielmehr möchte man natürlich und unverfälscht wirken . Auch wenn die Scheibe mit 16 Songs und über einer Stunde Spielzeit daherkommt, hätte man manchen Ideen doch etwas mehr Liebe angedeihen lassen sollen, denn an einigen Stellen stört eine gewisse Monotonie den ansonsten gegebenen Hörfluss. Es darf also ruhig noch etwas länger am Material gebastelt werden, um es reifen zu lassen und die gewünschte Griffigkeit zu erzielen. Die Einflüsse von Punk und Grunge unterstreichen die lässige, rotzige Attitüde, können aber die eigentlichen Mängel nicht ausmerzen. Es bleibt für das Zweitwerk also noch reichlich Luft nach oben, aber Potenzial für die erforderliche Entwicklung ist gegeben.
6/10 - RB.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler