Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: PEST EMPIRE

PEST EMPIRE

LIBERTY DEATH ( min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
Das Trio aus Speyer beackert eher den extremen Bereich der weiten Sparte des Heavy Metal. Das Grundgerüst von Pest Empire ist eindeutig Doom Death, der aber auch starke Black Metal-Einflüsse aufweist. „Liberty Death“ ist die bereits dritte EP nach „Prophet“ aus dem Jahre 2014 und „Ode To Chaos“ aus 2016. Dass die Musiker Erfahrung haben, merkt man der aktuellen Veröffentlichung auch deutlich an. „X (Chapter III)“ bietet schleppenden Doom Death, „Fly With Black“ ist das wohl „eingängigste“ und „melodischste“ Stück der EP, welches schleppend beginnt und dann tempomäßig etwas anzieht. Das überlange, fünfzehnminütige Titelstück „Liberty Death“ deckt dann vom akustischen Beginn, über schleppende Parts bis hin zu schwarz-metallischen Ausbrüchen das gesamte Spektrum der Formation ab, ohne langweilig zu werden. Hinzu gibt es noch ein Cover von Deinonychus in Form von „Nightfall Guides Insomnia“. Ein guter Sound und ein gelungenes Cover-Artwork runden ein interessantes Stück Extrem Metal ab. http://www.PestEmpire666.bandcamp.com
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler