Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: STEEL PROPHET

STEEL PROPHET

THE GOD MACHINE (40:57 min.)

ROAR /
Steel Prophet waren eine Macht im progressiven US-Metal und haben mit Alben wie „The Godess Princple“, „Dark Hallucinations“ und „Messiah“ ihre Stapfen in der Historie des Genres hinterlassen. Der Name Rick Mythiasin als Sänger ist damit natürlich untrennbar verbunden. Nun hat sich Steve Kachinsky prominenten Ersatz für ihn an Bord geholt, in Form von R.D. Lipiakis, der von Mystic Prophecy her hinlänglich bekannt ist. R.D. ist allerdings nicht nur als Sänger verpflichtet worden, sondern auch als Mit-Komponist tätig. Daher drückt er der neuen Scheibe nicht nur gesanglich seinen Stempel auf, sondern auch kompositorisch. Das allerdings ist nicht nur positiv zu sehen, sondern schiebt den ursprünglich leicht progressiven Metal der Band stark Richtung europäischen Power Metals. Dennoch haben die Mucker mit den schnellen Bangern „The God Machine“ und „Soulhunter“, dem von einem coolen Riff getragenen „Lucifer/The Devil Inside“ und dem knalligen „Fight, Kill“ immer noch geile Tracks am Start; mit den beiden 80er-Hard-Rockern „Dark Mask/Between Love And Hate“ und „Life-Love-God Machine“ allerdings auch nach meinem Geschmack zwei Totalausfälle, die so gar nicht zum Bandkontext passen. Wenn man „The God Machine“ allerdings losgelöst von der Historie der Band, vielleicht sogar vom Bandnamen sieht, ist es immer noch ein ordentliches Album, kommt aber bei weitem nicht an Klassiker der eigenen Geschichte heran.
7/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler