Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: HAUNT

HAUNT

IF ICARUS COULD FLY (30:26 min.)

SHADOW KINGDOM / HIGH ROLLER /
Nochmal: mit einer EP in der Hinterhand ist eine Albumspielzeit von 30 Minuten schlicht frech (wird aber offenbar für amerikanische Einmannprojekte langsam zur Routine, s.a. High Spirits). Die zwei stärksten Songs der EP hätten unbedingt auf dieses Album gehört. Ansonsten ist "If Icarus Could Fly" in Sachen Qualität und Songwriting jedoch stringenter als "Mosaic Vision" geraten, bietet twinschwangeren Metal der gehobenen Sorte, ohne den Rezensenten jedoch vom Schreibtisch zu fegen, dafür quäkt Trevor William Church noch immer zu sehr im näselnden Uncle Acid-Stil, ein Umstand, der kleinen Hits wie "It´s In My Hands," dem feist voran stampfenden "Cosmic Kiss" oder dem etwas epischer angelegten "Defender" zwar nicht viel anhaben kann; die großen Akzente bleiben so aber weiter aus. Alle acht Songs sind brav (lies: nach exakt demselben Schema) auf den Punkt komponiert, aber das, was die großen Werke der 80er eben auszeichnete (um die Ecke gedachte Arrangements, Breaks und auch gekonnt inszenierte Longtracks), gibt es hier nicht zu hören, denn selbst das Tempo wird kaum variiert. Dennoch schönes Album zum Autofahren.
7/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler