Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: SMOULDER

SMOULDER

TIMES OF OBSCENE EVIL AND WILD DARING (37:21 min.)

CRUZ DEL SUR /
Lasst Euch vom dezent kitschigen Cover nicht abschrecken, denn Smoulder zocken richtig geilen Epic Doom Metal mit dem nötigen Kauzfaktor, um den Underground in Verzückung zu versetzen. Auch die Vocals von Sarah Ann sorgen für die nötige Abgrenzung zu anderen, gleichartig gelagerten Bands. Die fünf Tracks „Ilian Of Garathorm“, „The Sword Woman“, „Voyage Of The Sunchaser“, „Shadowy Sisterhood“ sowie das überlange, mehr als neunminütige „Black God’s Kiss“ bedienen im positiven Sinne alle Klischees des Epic Doom, ohne langweilig oder uninspiriert zu wirken; ganz im Gegenteil. Und mit „Bastard Steel“ haben sie für Epic-Doom-Verhältnisse gar noch einen absoluten Speed-Kracher am Start. Es ist erstaunlich, dass gerade aus Kanada, dem Heimatland von Smoulder, immer wieder extrem eigenständige bzw. interessante Bands kommen und Cruz del Sur auch immer wieder hochwertige aufnehmen. Der Sound der Scheibe ist angenehm old schoolig und wer sich auf eine Mischung aus Candlemass und Manilla Road einstellen kann und / oder Fan des Headbangers oder des Keep It True ist, der sollte hier definitiv zugreifen.
9/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler