Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: ROTTING CHRIS ....

ROTTING CHRIST

THE HERETICS (43:13 min.)

SEASON OF MIST /
Obwohl als ständige Stilwechsler bekannt, entfernen sich die Griechen von ROTTING CHRIST mit Album Numero 13 nicht sonderlich weit vom Vorgänger “Rituals“. Für diejenigen, die nichts damit anfangen können, bemühe ich mal den Allroundbegriff „Atmospheric Dark Metal“ zur groben Einordnung. Sprich: die zehn Tracks schwanken irgendwo zwischen Moonspell und melodischen Black-Death-Parts. Geschwängert wird das unchristliche Werk (jau, die Heretiker unter Euch kommen hier voll auf ihre Kosten) durch zahlreiche Mönchsartige-Chöre und Sprechpassagen, die einige wirklich gelungene, aber auch mitunter ziemlich belanglose Riffs bzw. ganze Kompositionen in ein…äh…seltsames Theater-Gewand packen. Geradezu hörspielartig wirken Vogelgezwischer und ähnliche Einlagen. Weibliche Vocals ergänzen das übliche Gegrowle. Ales nicht schlecht, aber mir wird der Pathos schnell zu viel. Dazu geht “The Heretics“ insgesamt zu selten auf die zwölf, sondern die Songs verlieren sich in einer Unzahl an Wiederholungen des immer gleichen Parts wie bei „Hallowed Be Thy Name“. Schlecht wenn das Hauptriff dann einfach nicht zünden will, wie etwa bei “Dies Irae“. Verdikt: lnsgesamt noch akzeptabel.
6,5/10 - SBT.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler