Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: ANGEL OF DAMN ....

ANGEL OF DAMNATION

HEATHEN WITCHCRAFT (48:31 min.)

SHADOW KINGDOM /
Die deutschen Doomer von Angel Of Damnation gibt es jetzt auch schon vierzehn Jahre. Mit „Heathen Witchcraft“, was mir jetzt erst etwas verspätet vorliegt, hauen sie aber erst den zweiten Longplayer heraus, was auch daran liegen mag, dass die beteiligten Mucker auch in diversen anderen Bands unterwegs sind. Ich persönlich mag die Vocals von ´Doomcult Messiah´ ja, der ja auch für die Vocals von Sacred Steel, Dawn Of Winter und Battleroar zuständig ist, und der Epic Doom mit diversen Ausflügen beziehungsweise Überschneidungen zum Bereich Epic Metal ist genau meine Mucke. Der Opener und ausgesprochene Epic Doomer „Brimstone Sorcery“, das für Doom-Verhältnisse an Speed Metal grenzende „Lord Of The Seven Churches“ und der hymnisch,-melodische Rausschmeißer „Tear Of The Veil Off The Sun“ sind richtig geile Tracks, denen die weiteren Songs „Dragged To The Torture Wheel“, „Gospel Of The Serpent ( The Damnation Of Gehenna)“ und „Heathen Witchcraft“ wenig bis gar nichts nach stehen. Der Sound ist angenehm erdig und old School, ohne rumpelig zu werden. Doom-Freaks müssen hier zugreifen und ich gebe begeisterte neun Punkte.
9/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler