Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: THE SPIRIT

THE SPIRIT

SOUNDS FROM THE VORTEX (38:02 min.)

NUCLEAR BLAST / WARNER
The Spirit ist eine noch junge Truppe, die erst im Jahre 2015 gegründet wurde und aus dem Saarland stammt. „Sounds From The Vortex“ wurde bereits 2017 eingespielt, von Eternal Echoes in einer 500er-Limitierung vertrieben und jetzt unverändert von Nuclear Blast erneut veröffentlicht. Wenn man sich dieses Debüt anhört, weiß man auch, warum. Feinster Black Death der alten schwedischen Schule wird hier geboten; rasende Riffs, die nordische Kälte verbreiten, treibende Drums, aber auch eine gehörige Portion Melodien bei den Gitarren, lassen hier sofort klare Ähnlichkeiten zu den Werken von Dissection erkennen, was durch das Coverartwork noch einmal bestärkt wird. Fans der selbigen sollten sich Tracks wie „Sounds From The Vortex“, „Cosmic Fear“, „The Clouds Of Damnation“, „Cross The Bridge To Eternity“, „Illuminate The Night Sky“, „The Great Mortality“ und das abschließende „Fields Of The Unknown“ sofort eintüten, denn The Spirit erweisen sich als würdige Nachfolger. Nicht umsonst gehen die Saarländer jetzt mit Kataklysm und Hypocrisy auf Tour. Diese werden sich anstrengen müssen...
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler