Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: VAMPYROMORPHA

VAMPYROMORPHA

FIENDISH TALES OF DOOM (39:39 min.)

TROLLZORN / SOULFOOD
Wenn ich was von Horror Doom Metal oder gar Adult Oriented Doom Metal lese, bin ich gleich skeptisch. Die Beschreibung und die Optik haben mich nicht angesprochen, die Musik zu meiner Überraschung dafür umso mehr. Das Duo Jim Grant (Gesang, Hammond) und Nemes Black (Gitarre, Bass, Drums) hat ein richtig mitreißendes Album gezaubert, bei dem die Stücke einen hohen Wiedererkennungswert haben. "Fiendish Tales Of Doom" gewinnt von Umlauf zu Umlauf und macht mehr und mehr Spaß. Hier passt einfach alles, angefangen von der guten Gitarrenarbeit über die teils morbiden Hammond-Klänge und den Gesang bis hin zu den gut gelungenen Intros. Dennoch bleibt das Werk stark im Metal verankert und bedient sich des Dooms und des Horrors als Ingredienzien, so dass es gar nicht mal so düster herüberkommt, wie es die Beschreibung Glauben machen möchte. Insoweit ist „Fiendish Tales Of Doom“ eine interessante Mischung geworden. Der Wiederveröffentlichung, diesmal unter Label-Banner, hat man noch das tolle FLEETWOOD MAC-Cover ‘I Am So Afraid‘ spendiert.
8,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler