Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: VULTURE

VULTURE

VICTIM TO THE BLADE (16:40 min.)

HIGH ROLLER /
Ich war bei der Recherche zur mir bis dato unbekannten Band namens Vulture überrascht, wie viele Vultures es denn da weltweit so gibt. Bei der hier eingetrümmerten EP handelt es sich um die der nordrhein-westfälischen Vulture. Die erst seit einem Jahr bestehende Truppe ballert ihren Speed- beziehungsweise Thrash Metal (denn irgendwie liegen sie direkt dazwischen, obwohl die Grenzen hier sicherlich fließend sind) richtig schön old-schoolig aus den Boxen. In ihrer Unbekümmertheit und rauen Spielweise erinnern sie mich mehr als einmal an die ganz alten Slayer zu „Show No Mercy“-Zeiten, besonders bei „Delivered To Die“. Aber auch die schnellen „Vulture“, „“Victim To The Blade“ und das Judas Priest-Cover „Rapid Fire“ hauen voll ins Mett. Wer auf Old School Metal der schnellen Sorte steht, sollte sich die Scheibe eintüten.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler