Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: RAGE

RAGE

THE DEVIL STRIKES AGAIN (46:19 min.)

NUCLEAR BLAST /
Als alter Rage-Fan der ersten Stunde, damals noch unter dem Namen Avenger, gefielen mir die letzten Outputs („Speak Of The Dead“, „Carved In Stone“, „Strings To A Web“ und „21“) schon nur noch semi-gut, von dem LMO-Desaster ganz zu schweigen. Nun legt Peavy nach gelungenem Reboot durch die Refuge-Auftritte mit einer neuen Mannschaft den ersten Longplayer vor. Und man merkt, wie befreit der Junge wirkt. Alte Rage-Trademarks finden sich zuhauf und der Gniedel-Faktor wurde gottlob zurückgeschraubt. Die Scheibe lässt fast eine stilistische Nähe zu „Black In Mind“ erkennen. Tracks wie der fette, fast im Power Thrash anzusiedelnde Opener „The Devil Strikes Again“, der treibende, hymnische Banger „War“, der hymnische Midtempo-Groover „The Final Curtain“, das zwischen schnellen und eher schleppenden Passagen wechselnde „Ocean Full Of Tears“, der Speedster „Deaf, Dumb And Blind“ und das abschließende, zwischen schnellen und fast orientalisch anmutenden Passagen wechselnde „Back On Track“ sind fette, Rage-typische Tracks. Auch bei den weiteren, hier nicht namentlich genannten, vier Tracks gibt es keinen Ausfall. Und es ist schon fast verwunderlich, dass eine dieser etwas in der zweiten Reihe stehenden Nummern, „My Way“, vorab ausgekoppelt wurde. Eine starke „Comeback“-Scheibe einer Ruhrpott-Legende. Als alter Fan kann ich da nur sagen: Daumen hoch!
9/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler