Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: HOLY GROVE

HOLY GROVE

SAME (43:42 min.)

HEAVY PSYCH / CARGO
Portland, Oregon, war im letzten Jahr der Geburtsort einer Idee, die uns die frühen 70er wieder zurückbringen soll. Natürlich geht es hierbei nicht nur um die Musik an sich, sondern man möchte auch an das Songwriting der damaligen Zeit anknüpfen. Bei all den bandeigenen Ansprüchen gehe ich eher mit einer nüchternen Betrachtungsweise heran, denn entscheidend ist letztendlich, was gefällt. In diesem Kontext können nämlich die Ambitionen der Band selbst manchmal ein Klotz am Bein sein und dazu führen, dass auch der geneigte Hörer nicht so recht warm mit dem Ergebnis wird. Dieses Fazit kann ich bei HOLY GROVE jedoch ganz und gar nicht ziehen, denn die schön gesetzten Bratriffs, gepaart mit der ausdrucksstarken Stimme von Fronterin Andrea Vidal, sind mit einer warmen Produktion bekleidet, die dem selbstbetitelten Debüt etwas Heimeliges gibt, wie ein Kaminfeuer in einer kalten Nacht. HOLY GROVE haben sich an dem versucht, was sie beherrschen können und lassen dennoch erkennen, dass da noch mehr möglich ist. Der gelungene Einstand sorgt bereits heute für die Vorfreude auf das nächste Album.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler