Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: SPIRAL69

SPIRAL69

SECOND CHANCE (46:56 min.)

REHAB & IRMA / BELIEVE DIGITAL
Die aus Italien stammenden SPIRAL69 wurden 2007 gegründet und verbinden erfolgreich die Essenz düsterer Romantik mit einem Sinn für Leidenschaft sowie ein Gespür für Epik und Drama. Die Opener dieses Albums, „Your Halo“ und „Liar“, zaubern mir ein Lächeln auf mein Gesicht und ich drehe die Boxen auf. Denn wenn man erst in der eingängigen und harmonischen Melodie dieser Stücke gefangen ist, geht es mit markanten Gitarrenriffs der italienischen Härte und coolen Bass-Segmenten weiter. Bei „No Mercy“, einer wunderschönen Ballade, hat sich Riccardo Sabetti die italienische Folk-Sängerin Mimosa als Duett-Partnerin dazu geholt. Ich musste bei den ersten Takten an „Where The Wild Roses Grow“ von NICK CAVE & KYLIE MINOGUE denken, aber bei „No Mercy“ wird man von der hypnotischen und melancholischen Stimmung sowie der kräftigen Stimme von Riccardo einfach hinfortgetragen. Bei „XXX“ wird einem nicht nur das Wort ’You’, sondern auch der Buchstabe X im Takt ins Hirn gehämmert und gestampft; es ist einer der vielen potentiellen Dancefloor-Hits auf diesem Album. „Secound Chance“ das vierte Werk von SPIRAL69, ist tanzbar, düster, elektronisch und dennoch rockend, individuell, abwechslungsreich und vor allem hitverdächtig. http://www.spiral69.com und http://www.facebook.com/spiral69music
8/10 - SSr.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler