Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HEADSPACE

HEADSPACE

ALL THAT YOU FEAR IS GONE (72:57 min.)

INSIDE OUT /
Mittlerweile ich es schon über dreieinhalb Jahre her, dass die Formation um Damian Wilson und Adam Wakeman ihr Debüt „I Am Anonymous“ veröffentlichte. Veränderungen in der Besetzung hat es in der Zwischenzeit fast nicht gegeben, lediglich an den Drums gab es einen Wechsel, denn Adam Falkner hat Richard Brooks´ Platz eingenommen. Mit dem zweiten Album geht die Band wieder konzeptionell vor und setzt sich im weiten Sinne damit auseinander, dass der Einzelne von der Gemeinschaft nicht kontrolliert werden kann. Die Betrachtung geht von der Regierung über das Big Business, Religion bis hin zu kleineren Sozialgruppen. Hier hat Damian, dessen Idee dieses Konzept ist, ein recht aktuelles Thema aufgegriffen, das unabhängig von den Lyrics in verschiedener Hinsicht betrachtet und sogar recht kontrovers diskutiert werden kann. Im Vergleich zum Debüt weiß mich „All That You Fear Is Gone“ schon zu berühren, sowohl was die musikalischen Arrangements als auch das Album insgesamt betrifft, weil es wesentlich kompakter und dichter wirkt. Hier gehen die Komplexität des Materials und eine gewisse Leichtigkeit quasi Hand in Hand, so dass die Songs facettenreich und dennoch eingängig wirken. Ein paar dezente Experimente hier, musikalische (Genre-)Einflüsse da und leise Töne bzw. schöne Melodien dort kennzeichnen ein wirklich gelungenes Werk des Quintetts, dem mit „All That Your Fear Is Gone“ eine durchgehend runde Angelegenheit gelungen ist. Hier kommen auch Genießer auf ihre Kosten und jeder THRESHOLD-Fan darf gerne den Vergleich wagen und feststellen, dass HEADSPACE nicht nur anders klingt, sondern Damian auch ein ganz anderer Sänger zu sein scheint. Ein fantastischer Kontrast.
9/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler